up
down
Bild

Aktuelles

Praxisurlaub von 16.09.20 bis einschl. 02.10.20

Die Praxis ist von Mittwoch 16.09.20 bis einschließlich Freitag 02.10.20 geschlossen.

Bitte beachten Sie, dass ihre Anfragen per Email in diesem Zeitraum nicht bearbeitet werden und der Anrufbeantworter Nachrichten nicht aufzeichnet.
Bei dringenden Anliegen meiner Patienten übernimmt Dr. Jörg Haberstock die telefonische Vertretung und ist erreichbar werktags unter 0821 575574.

Sie erreichen mich nach dem Urlaub wieder am/ab Montag 05.10.20 zu den üblichen Zeiten.

Praxiszeiten

Die Praxis ist üblicherweise zu diesen Behandlungszeiten für Sie da:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 9-12 Uhr und nachmittags nach vorheriger Vereinbarung.

Bitte melden Sie sich immer vorab telefonisch oder per Email an. Damit werden Wartezeiten vermieden, Hygienerichtlinien umgesetzt und angenehme Behandlungszeiten ermöglicht.
An den Behandlungstagen ist vormittags der Anrufbeantworter geschaltet, bitte nutzen Sie diesen für Ihre Anfrage oder zur Terminvereinbarung. Sie werden zeitnah zurückgerufen.

Die persönliche Telefonsprechstunde ist Mo, Di und Do von 12-13 Uhr.
Mittwochs und Freitags ist die Praxis geschlossen.

Zur Info: Die Praxis ist vom 16.09.20 bis einschl. 02.10.20 wegen Urlaubs geschlossen.

Die Coronapandemie-bitte keine Panik

Die Coronapandemie führt bei Vielen zu Verunsicherung und Angst. Information und Aufklärung hilft dagegen, Panikmache nicht.
Die scheinbar ansteigenden Zahlen der positiven Abstriche erklären sich hauptsächlich aus der massiven Zunahme der Testungen.
Im Herbst werden, wie jedes Jahr, vermehrt grippale Infekte und Atemwegserkrankungen auftreten. Das wissen wir Ärzte aus der Erfahrung und den Statistiken der letzten Jahre/Jahrzehnte und können damit umgehen und unsere Patienten entsprechend beraten, aufklären und behandeln.
Massentestungen halte ich für nicht sinnvoll und plädiere für ein verantwortliches Handeln von Ärzten und Patienten mit individueller Risikoabschätzung und Testung nur bei medizinischer Indikation.

Die Pandemie und vor allem ihre weitreichenden Folgen (wirtschaftlich, gesellschaftlich, psychisch) sind ernst zu nehmen. Menschen, die schutzbedürftig sind oder ein erhöhtes Erkrankungsrisiko haben, benötigen unsere Fürsorge und Unterstützung. Kinder, Jugendliche und ältere Menschen leiden durch Maskenpflicht und soziale Isolation besonders.

Viele der ergriffenen politischen Maßnahmen halte ich für unverhältnismäßig und sind aus meiner Sicht wissenschaftlich fragwürdig. Eine offene wertschätzende Diskussion und ein kritisches Hinterfragen sind wichtig und notwendig.

Sollten Sie den Verdacht einer Infektion haben, sich krank fühlen oder Kontakt mit einem postiv getesteten oder an Covid19 erkrankten Menschen gehabt haben, bleiben Sie besonnen und nehmen Sie Kontakt auf mit Ihrem Arzt um das weitere Vorgehen zu klären und bei Bedarf behandelt zu werden.
Bei akuten schweren Beschwerden oder Notfällen, auch unabhängig von Corona, zögern Sie bitte nicht, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen und den Notarzt zu verständigen.

mehr lesen

Masernimpfpflicht - was nun?

Das "Masernschutzgesetz" ist in Kraft getreten und gilt ab dem 01.03.2020.
Was bedeutet dies und was kann man tun?
Gerade in der aktuellen Diskussion um einen Corona-Impfstoff wächst die Sorge bzgl. Wirksamkeit und Nebenwirkungen von Impfstoffen.

mehr lesen